Dr. med. Hans Deuschl - Der Begründer der "Führerschule der deutschen Ärzteschaft"; in Alt-Rehse

Dr. med. Hans Deuschl - Der Begründer der
Bild vergrößern

Alt Rehser Wissenschaftsforum, Band 2
von Wilhelm Boes
256 Seiten
1. Auflage 2014
ISBN 978-3-944998-02-2
UVP 19,80 EUR
Nicht mehr lieferbar

Anhand umfangreichen Quellenmaterials wird der Lebensweg des Arztes und Funktionärs Dr. med. Hans Deuschl (1891–1953) unter besonderer Berücksichtigung seiner Karriere im Nationalsozialismus dargestellt. Ihren Höhepunkt erreichte sie im Juni 1935 mit der Übernahme der Leitung der „Führerschule der deutschen Ärzteschaft“ in Alt-Rehse. Darüber hinaus wird Deuschls weiterer Weg nach 1940 skizziert – unter der maßgeblichen Protektion eines der ranghöchsten Vertreter des NS-Regimes, Heinrich Himmlers: einmal als vorübergehend designierter ärztlicher Leiter der medizinischen Menschenversuche in den Konzentrationslagern, zum anderen als Leiter des Gesundheitswesens beim Kommissar des Ostministeriums in Reval und schließlich als Bürgermeister von Starnberg in den Jahren 1944/45. Die Starnberger Spruchkammerunterlagen ermöglichen die exemplarische Darstellung des Entnazifizierungsverfahrens eines exponierten Vertreters der nationalsozialistischen Ärzteschaft und ranghohen SS-Angehörigen nach 1945.


Dr. med. Hans Deuschl - Der Begründer der "Führerschule der deutschen Ärzteschaft"; in Alt-Rehse

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Suche

Erweiterte Suche »


Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse: